Spirit of Revenge: Florrys Brunnen Sammleredition

Publiziert am 27.12.2019 von Yozshukazahn

Vendel Games präsentiert die nächste Folge der Spirit of Revenge-Reihe! Ein alter Freund hat vor kurzem einen Pub gekauft, der von einem Geist heimgesucht wird. Florry war eine regelrechte Attraktion der Stadt, denn sie war ein gütiger Geist. Finde heraus, was passiert ist und warum sie nun Gäste im Pub angreift! Kannst Du Deinem Freund helfen, oder wirst Du diesem rachsüchtigen Geist zum Opfer fallen? Finde es heraus, in diesem packenden Wimmelbildabenteuer! Dies ist eine exklusive Sammleredition voller Extras, die nicht in der Standardedition enthalten sind. Als Bonus erhältst Du mit dem Erwerb von Sammlereditionen 3 Stempel auf Deiner Monatsprämienkarte! Die Sammleredition beinhaltet:


Handicap gratuit Spirit of Revenge: Florrys Brunnen Sammleredition

Ich mag die Spiele von Vendel Games sonst, aber das hier ist FBI: Paranormal Case Gemisch aus Karikatur und digitalisierten Schauspielern, die mir nicht gefiel. Wir Florrgs etwas später ein Notizbuch, das auch persönliche Infos von Brenda enthält, eine Karte bekommen wir in Teilen serviert und machen daraus eine Ganze. Endlich kommt er durch uns zu seinem langersehnten Drink. Er hilft uns dann und wann mit seinen Tipps und Ratschlägen — doch leider immer nur in leicht besoffenem Zustand. Es gibt eine Aufgabenliste und ein kleines Journal klärt uns kurz über die vorangegangenen Teile auf. Auf der Karte ist auch ersichtlich wo sich Morphs befinden. Aggressiv, zornig und fast handgreiflich wird die Gute. Es folgen immer mal wieder kleine Schreck-Einlagen von Florry — nicht wirklich gruselig — aber immerhin warnt sie uns fast jedes Mal unsere Brunneb zu beenden. Aggressiv, zornig und fast handgreiflich wird Faded Reality Gute. Ein Pub und die rote Telefonzelle fehlen ebenso Rabbits Magic Adventures, wie der rote Doppeldeckerbus. Doch plötzlich wird Florry zur Furie und attackiert die Gäste — allen voran eine rothaarige Frau. Gestochen scharf und brillant ist sie jedoch nicht. Also unbedingt aufs Standardspiel warten!

Die Extras sind überhaupt sehr sparsam. Endlich mal kein Kuschelwuschelschatzitier! Die waren allerding sehr schwer zu finden, weil sie ganz langsam morphen. Auch die Story ist meiner Meinung nach nicht so fesselnd wie die früheren Folgen. Das Pub ist dadurch recht bekannt geworden und hat viele Gäste die Florry mit eigenen Augen sehen wollen. Das Entwickler-Team wird vorgestellt. Oscar wird unser Helfer und hat an der rechten Seite seinen festen Platz. Ein Pub und die rote Telefonzelle fehlen ebenso wenig, wie der rote Doppeldeckerbus. Im Bonus-Kapitel geht die Geschichte zwar nahtlos weiter, aber sie ist zum Verständnis der Hauptgeschichte nicht notwendig! Tun wir natürlich nicht sondern schlendern erst mal durch die Gegend, lernen den Einen und Anderen kennen und erfahren durch diese sowie durch nette und interaktive Zwischengeschichten — verbunden mit Rätseln - mehr zum Geschehen. Die Darsteller waren durchwegs gut getroffen. Die WBs waren durchwegs schön und interaktiv, wogegen mir die Minigames weniger gefallen haben. Für mich war dies der schwächste der 4 Spirit of Revenge-Teilen! Denn dieser kann sich nicht daran erinnern warum er eigentlich tot ist — wir sollen dies in Erfahrung bringen damit er seinen Frieden finden kann.

Auf der Karte ist auch ersichtlich Ein Yankee unter Rittern 2 sich Morphs befinden. Auf der Karte ist auch ersichtlich Spieit sich Morphs befinden. Endlich mal kein Kuschelwuschelschatzitier! Dazu werden noch abgebildete Dinge passend Word Monaco die Szene eingesetzt und Gegenstände nach Umrissen gesucht und wieder passend eingesetzt. Aggressiv, zornig und fast handgreiflich wird die Gute. Für mich war dies der schwächste der 4 Spirit of Revenge-Teilen! Geduld brauchen allerdings die Morphs. Es gibt eine Aufgabenliste und ein kleines Journal klärt uns kurz über die vorangegangenen Teile auf. Endlich kommt er durch uns zu seinem langersehnten Drink. Dazu noch Hintergrundbilder, Videos, Musik und das Lösungsbuch. Alle WB werden nur 1-Mal aufgesucht. Die WBs waren durchwegs schön und interaktiv, wogegen mir die Minigames weniger gefallen haben.


Wir lernen Oscar Quincy kennen. Auch die Story ist meiner Meinung nach nicht so fesselnd wie die früheren Folgen. Dazu noch Hintergrundbilder, Videos, Musik und das Lösungsbuch. Tun wir natürlich nicht sondern schlendern erst mal durch die Gegend, lernen den Einen und Anderen kennen und erfahren durch diese sowie durch nette und interaktive Zwischengeschichten — verbunden mit Rätseln - mehr zum Geschehen. Wir erhalten etwas später ein Notizbuch, das auch persönliche Infos von Brenda enthält, eine Karte bekommen wir in Teilen serviert und machen daraus eine Ganze. Endlich mal kein Kuschelwuschelschatzitier! Aber bildet Euch selbst ein Urteil Denn dieser kann sich nicht daran erinnern warum er eigentlich tot ist — wir sollen dies in Erfahrung bringen damit er seinen Frieden finden kann. Die WBs waren durchwegs schön und interaktiv, wogegen mir die Minigames weniger gefallen haben. Und mit dem unlustigen, Alkohol frönenden Geist ist dem Vendel Games Entwickler Team wohl etwas die Fantasie durchgegangen… Nö, hat mir nicht gefallen und als Sammler-Edition mit den laschen Extras ist es schon mal gar nicht zu empfehlen! Den sehen natürlich nur wir und Oscar ist ganz happy. Es folgen immer mal wieder kleine Schreck-Einlagen von Florry — nicht wirklich gruselig — aber immerhin warnt sie uns fast jedes Mal unsere Untersuchungen zu beenden. Das Entwickler-Team wird vorgestellt. An die Grafik musste ich mich anfänglich gewöhnen.

Auf der Karte ist auch ersichtlich wo sich Morphs befinden. Und mit dem unlustigen, Alkohol frönenden Geist ist dem Vendel Games Entwickler Team wohl etwas die Fantasie durchgegangen… Nö, hat mir nicht gefallen und als Sammler-Edition mit den laschen Extras ist es schon mal gar nicht zu empfehlen! Wir haben sehr übersichtliche und toll ausgedachte interaktive WBs ich musste bei einer WB-Aufgabe an antigoni denken — sie wird ihre Freude daran haben wo sie den Startknopf für die Mikrowelle findet Es gibt eine Aufgabenliste und ein kleines Journal klärt uns kurz über die vorangegangenen Teile auf. Wir lernen Oscar Quincy kennen. Geduld brauchen allerdings die Morphs. An die Grafik musste ich mich anfänglich gewöhnen. Das Entwickler-Team wird vorgestellt. Das Pub ist dadurch recht bekannt geworden und hat viele Gäste die Florry mit eigenen Augen sehen wollen. Tun wir natürlich nicht sondern schlendern erst mal durch die Gegend, lernen den Einen und Anderen kennen und erfahren durch diese sowie durch nette und interaktive Zwischengeschichten — verbunden mit Rätseln - mehr zum Geschehen. Und mit dem unlustigen, Alkohol frönenden Geist ist dem Vendel Games Entwickler Team wohl etwas die Fantasie durchgegangen… Nö, hat mir nicht gefallen und als Sammler-Edition mit den laschen Extras ist es schon mal gar nicht zu empfehlen! Doch plötzlich wird Florry zur Furie und attackiert die Gäste — allen voran eine rothaarige Frau. Auf der Karte ist auch ersichtlich wo sich Morphs befinden.

Unterhaltsam, durchschnittliche Spielzeit, jedoch keine nennenswerte Extras, Grafik war schon besser und ohne das Bonus kann man leben und auf die Standard warten. Doch plötzlich wird Florry zur Furie und attackiert die Gäste — allen voran eine rothaarige Frau. Alle WB werden nur 1-Mal aufgesucht. Die Darsteller waren durchwegs gut getroffen. Wir lernen Oscar Quincy kennen. Die waren allerding sehr schwer zu finden, weil sie ganz langsam morphen. In der Regel gelten Wimmelbildspiele als unterhaltende Gelegenheitspiele eher für weibliche Spielerinnen. Alle WB werden nur 1-Mal aufgesucht. Und mit dem unlustigen, Alkohol frönenden Geist ist dem Vendel Games Entwickler Team wohl etwas die Fantasie durchgegangen… Nö, hat mir nicht gefallen und als Sammler-Edition mit den laschen Extras ist es schon mal gar nicht zu empfehlen! Er hilft uns dann und wann mit seinen Tipps und Ratschlägen — doch leider immer nur in leicht besoffenem Zustand. Ich mag die Spiele von Vendel Games sonst, aber das hier ist ein Gemisch aus Karikatur und digitalisierten Schauspielern, die mir nicht gefiel. Ein Pub und die rote Telefonzelle fehlen ebenso wenig, wie der rote Doppeldeckerbus. Die Animationen der Figuren war teilweise recht seltsam, vor allem die Wahrsagerin sah aus, als wäre sie digital reingeschnippelt worden… FAKTEN: Das Hauptspiel ist nicht besonders lang — es endet aber abgeschlossen. Auf der Karte ist auch ersichtlich wo sich Morphs befinden. Besonders gut gefielen mir die alte Dame und unser Helfer, der Trunkenbold Oscar!

Video

Spirit of Revenge: Florry's Well (Part 1): Haunted Pub

Dieser Beitrag wurde unter Puzzle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Spirit of Revenge: Florrys Brunnen Sammleredition

  1. Arashirn sagt:

    Und mit dem unlustigen, Alkohol frönenden Geist ist dem Vendel Games Entwickler Team wohl etwas die Fantasie durchgegangen… Nö, hat mir nicht gefallen und als Sammler-Edition mit den laschen Extras ist es schon mal gar nicht zu empfehlen! Die Grafik war fast ein bissl altmodisch, aber nicht unschön. Wir lernen Oscar Quincy kennen. Dazu werden noch abgebildete Dinge passend in die Szene eingesetzt und Gegenstände nach Umrissen gesucht und wieder passend eingesetzt.

  2. Voodoolkis sagt:

    Auch die Story ist meiner Meinung nach nicht so fesselnd wie die früheren Folgen. Das Entwickler-Team wird vorgestellt. Dazu noch Hintergrundbilder, Videos, Musik und das Lösungsbuch.

  3. Kadal sagt:

    Doch plötzlich wird Florry zur Furie und attackiert die Gäste — allen voran eine rothaarige Frau. Die Darsteller waren durchwegs gut getroffen. Endlich mal kein Kuschelwuschelschatzitier! Besonders gut gefielen mir die alte Dame und unser Helfer, der Trunkenbold Oscar!

  4. Zulkim sagt:

    Geduld brauchen allerdings die Morphs. Doch plötzlich wird Florry zur Furie und attackiert die Gäste — allen voran eine rothaarige Frau. Für mich war dies der schwächste der 4 Spirit of Revenge-Teilen! Das mit den Schmetterlingen war für mich unmöglich zu schaffen! Er hilft uns dann und wann mit seinen Tipps und Ratschlägen — doch leider immer nur in leicht besoffenem Zustand.

  5. Dougal sagt:

    Wir erhalten etwas später ein Notizbuch, das auch persönliche Infos von Brenda enthält, eine Karte bekommen wir in Teilen serviert und machen daraus eine Ganze. Es folgen immer mal wieder kleine Schreck-Einlagen von Florry — nicht wirklich gruselig — aber immerhin warnt sie uns fast jedes Mal unsere Untersuchungen zu beenden. Ein Pub und die rote Telefonzelle fehlen ebenso wenig, wie der rote Doppeldeckerbus. Die waren allerding sehr schwer zu finden, weil sie ganz langsam morphen.

  6. Kajikinos sagt:

    Wir lernen Oscar Quincy kennen. Alle WB werden nur 1-Mal aufgesucht. Es gibt eine Aufgabenliste und ein kleines Journal klärt uns kurz über die vorangegangenen Teile auf. Oscar wird unser Helfer und hat an der rechten Seite seinen festen Platz. Doch plötzlich wird Florry zur Furie und attackiert die Gäste — allen voran eine rothaarige Frau.

  7. Mikall sagt:

    Alle WB werden nur 1-Mal aufgesucht. Den sehen natürlich nur wir und Oscar ist ganz happy. Das Entwickler-Team wird vorgestellt. Die Grafik war fast ein bissl altmodisch, aber nicht unschön.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *