Mystery Trackers: Erinnerungen an Shadowfield

Publiziert am 23.05.2019 von Brazuru

Bei Deinem vorigen Fall hast Du Dein Gedächntnis verloren. Nun musst Du Deine Erinnerungen wiedererlangen, um ein vermisstes Mädchen zu finden. Doch dieser Fall ist kein gewöhnlicher - man munkelt, es spukt im Shadowfield Observatorium! Kann es wirklich sein, dass Dein Gegner übernatürliche Fähigkeiten besitzt? Finde es heraus in diesem spektakulären Wimmelbildabenteuer!

Spector auf. Wimmelbilder haben mir gefallen, auch die Minigames waren okay, und dem Spiel lag ein gewisser logischer Aufbau zugrunde, der mir bei anderen Spielen schon öfter mal gefehlt hat. Das ist es nicht, was wir uns unter MT-Spielen vorstellen! Und tatsächlich: Erinnerungen an Shadowfield werden wach! Alle WB werden nur 1-Mal gespielt. Dieser versetzt uns in eine Hypnose, damit wir uns an unseren letzten Fall erinnern sollen. Unser kleiner Helfer auf 4 Pfoten ist natürlich auch wieder mit dabei. Passende Schlüsselhälften werden gefunden. Wie immer in dieser Serie ist unser Helfer-Hund Elf wieder mit dabei. Und wir setzen Abgebildetes passend in die Szene ein. Wir wissen doch alle, dass Logik und Realität bei Wimmelbildspielen nicht unbedingt Hand in Hand gehen. Im Bonus-Kapitel der Sammler-Edition müssen wir zwar noch einmal nach Shadowfield zurückkehren, aber es ist eine zusätzliche Geschichte. Auf jeden Fall hat mir dieser Teil bedeutend besser als Die Herzkönigin gefallen. Zumindest endet es abgeschlossen. Aber wir suchen auch Dinge nach Umrissen oder finden angezeigte Bildausschnitte und Paare.

Und tatsächlich: Erinnerungen an Shadowfield werden wach! Dort gibt es eine alte Sternwarte, in der es angeblich spuken soll und hier soll eine junge Frau verschwunden sein. Grafisch wieder ein Meisterwerk, da gibt es nichts zu meckern! Beides braucht man aber eher selten, denn obwohl wir wieder viele Dinge für Aussparungen sammeln, wissen wir meist wo was zum Einsatz kommt, denn nichts bleibt lange im Inventar! Dort gibt es eine alte Sternwarte, in der es angeblich spuken soll und hier soll eine junge Frau verschwunden sein. Kacheln werden auf Schienen in die richtige Aussparung verschoben. Und tatsächlich: Erinnerungen an Shadowfield werden wach! Es werden Kacheln gedreht und vertauscht. Wie immer in dieser Serie ist unser Helfer-Hund Elf wieder mit dabei. Auf einer weiteren Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen. Rated 4 von 5 von Natajolly aus Ich finde es gut Spielsteine werden auf Schienen nach Vorlage angeordnet, wobei sich Spielsteine auf der gleichen Schiene mitbewegen. Die Musikunterstreichung fand ich allerdings teilweise schon fast eine Zumutung. Dies spiegelt sich in den WBs und vor allem in den Rätseln wieder und diese Rätsel können sehr knackig und zeitraubend sein.

Video

Mystery Trackers - Erinnerungen an Shadowfield Teil7(Wimmelspiel/HD)


Ligne Mystery Trackers: Erinnerungen an Shadowfield

Spielsteine werden auf Schienen nach Vorlage angeordnet, wobei sich Spielsteine auf der gleichen Schiene mitbewegen. Auf einer Suadowfield Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen. Und wir Shadodfield Abgebildetes passend in die Szene ein. Beides braucht man aber eher Dr. Jekyll & Mr. Hyde: The Strange Case, denn obwohl wir wieder viele Dinge für Aussparungen sammeln, wissen wir meist wo was zum Einsatz kommt, denn nichts Mysteey lange im Inventar! Der Tipp weist die Richtung oder öffnet ein Portal. Der Tipp weist Sharowfield Richtung oder öffnet ein Portal. Beides braucht man aber eher selten, denn obwohl wir wieder viele Dinge für Aussparungen sammeln, wissen wir meist wo was zum Einsatz kommt, denn nichts bleibt lange im Inventar! Lebhaft ist auch wieder unser Helfer-Hund Elf, der jedoch nicht allzu oft gebraucht wird aber seine Aufgaben doch sehr unterhaltsam bewerkstelligt. Erreichen können wir 22 Auszeichnungen, wir sammeln 12 Tierkreiszeichen ein, in jeder Szene gibt es ein Mystery Trackers: Erinnerungen an Shadowfield zu finden sowie insgesamt 40 Tafeln die eine "astronomische" Bildschirmansicht öffnen. Es werden Kacheln gedreht und vertauscht. Und tatsächlich: Erinnerungen an Shadowfield werden wach! Dort gibt es eine alte Sternwarte, in der es angeblich spuken soll und hier soll eine junge Frau verschwunden sein. Zumindest endet es abgeschlossen. Alle WB werden nur 1-Mal gespielt.

Die Transport-Karte ist übersichtlich und arbeitet zuverlässig. Dies spiegelt sich in den WBs und vor allem in den Rätseln wieder und diese Rätsel können sehr knackig und zeitraubend sein. Das ist es nicht, was wir uns unter MT-Spielen vorstellen! Rated 3 von 5 von majageorg aus Unterschiede zur Sammler-Edition Dieser versetzt uns in eine Hypnose, damit wir uns an unseren letzten Fall erinnern sollen. Im Bonus-Kapitel müssen wir zwar noch einmal nach Shadowfield zurückkehren, aber es ist eine zusätzliche Geschichte. Lebhaft ist auch wieder unser Helfer-Hund Elf, der jedoch nicht allzu oft gebraucht wird aber seine Aufgaben doch sehr unterhaltsam bewerkstelligt. Grafisch wieder ein Meisterwerk, da gibt es nichts zu meckern! Kacheln werden auf Schienen in die richtige Aussparung verschoben. Im Bonus-Kapitel müssen wir zwar noch einmal nach Shadowfield zurückkehren, aber es ist eine zusätzliche Geschichte. Alle WB werden nur 1-Mal gespielt. Es wird ein Weg auf einer Karte gesucht, dabei müssen 3 Fixpunkte aufgesucht- und es dürfen nur 14 Schritte gegangen werden. Der Tipp weist die Richtung oder öffnet ein Portal. Er meint mit Hypnose kommen die Erinnerungen zurück und wir driften dahin. Der Tipp weist die Richtung oder öffnet ein Portal.

Es wird ein Weg auf einer Karte gesucht, dabei müssen 3 Fixpunkte aufgesucht- und es dürfen nur 14 Schritte gegangen werden. Aber das ist leider der Knackpunkt: es ist VIEL zu kurz geraten und das obwohl es ein paar zeitaufwändigere Minis gibt! Im Bonus-Kapitel der Sammler-Edition müssen wir zwar noch einmal nach Shadowfield zurückkehren, aber es ist eine zusätzliche Geschichte. Spielsteine werden auf Schienen nach Tracker:s angeordnet, wobei sich Spielsteine auf der gleichen Schiene mitbewegen. Auch im Bonus bleibt die Sternwarte sehr sonderbar, wir spielen Lebensretter und müssen auch dort die Morphs finden. Es werden Kacheln gedreht und vertauscht. Das ist es nicht, was wir uns unter MT-Spielen vorstellen! Aber wir suchen auch Dinge nach Umrissen oder finden angezeigte Bildausschnitte und Citadel Arcanes.


Unser kleiner Helfer auf 4 Pfoten ist natürlich auch wieder mit dabei. Zumindest endet es abgeschlossen. Und tatsächlich: Erinnerungen an Shadowfield werden wach! Zumindest endet es abgeschlossen. Auch im Bonus bleibt die Sternwarte sehr sonderbar, wir spielen Lebensretter und müssen auch dort die Morphs finden. Von einer Amnesie und Alpträumen geplagt suchen wir einen Psychologen auf. Spielsteine werden auf Schienen nach Vorlage angeordnet, wobei sich Spielsteine auf der gleichen Schiene mitbewegen. Es werden Kacheln gedreht und vertauscht. Dort gibt es eine alte Sternwarte, in der es angeblich spuken soll und hier soll eine junge Frau verschwunden sein. Aber wir suchen auch Dinge nach Umrissen oder finden angezeigte Bildausschnitte und Paare. Spielsteine werden auf Schienen nach Vorlage angeordnet, wobei sich Spielsteine auf der gleichen Schiene mitbewegen. Im Bonus-Kapitel der Sammler-Edition müssen wir zwar noch einmal nach Shadowfield zurückkehren, aber es ist eine zusätzliche Geschichte.

Dieser Beitrag wurde unter Puzzle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Mystery Trackers: Erinnerungen an Shadowfield

  1. Yogor sagt:

    Die Transport-Karte ist übersichtlich und arbeitet zuverlässig. Auf einer weiteren Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen. Und tatsächlich: Erinnerungen an Shadowfield werden wach! Rated 4 von 5 von Natajolly aus Ich finde es gut Wie immer in dieser Serie ist unser Helfer-Hund Elf wieder mit dabei.

  2. Gulkree sagt:

    Er meint mit Hypnose kommen die Erinnerungen zurück und wir driften dahin. Passende Schlüsselhälften werden gefunden. Es wird ein Weg auf einer Karte gesucht, dabei müssen 3 Fixpunkte aufgesucht- und es dürfen nur 14 Schritte gegangen werden. Spector auf.

  3. Tegal sagt:

    Auf einer weiteren Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen. Aufgrund unserer vielfältigen Aufgaben sammeln wir sehr viel — auch in den Nahansichten - das Inventar ein Unsere Karte ist sehr übersichtlich gestaltet und gibt Einsicht in die gesammelten und erreichten Extras. Es werden Kacheln gedreht und vertauscht. Dort gibt es eine alte Sternwarte, in der es angeblich spuken soll und hier soll eine junge Frau verschwunden sein.

  4. Juzahn sagt:

    Grafisch wieder ein Meisterwerk, da gibt es nichts zu meckern! Auf einer weiteren Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen. Das ist es nicht, was wir uns unter MT-Spielen vorstellen! Dieser versetzt uns in eine Hypnose, damit wir uns an unseren letzten Fall erinnern sollen. Es wird ein Weg auf einer Karte gesucht, dabei müssen 3 Fixpunkte aufgesucht- und es dürfen nur 14 Schritte gegangen werden.

  5. Gojin sagt:

    Beides braucht man aber eher selten, denn obwohl wir wieder viele Dinge für Aussparungen sammeln, wissen wir meist wo was zum Einsatz kommt, denn nichts bleibt lange im Inventar! Es werden Kacheln gedreht und vertauscht. Dort gibt es eine alte Sternwarte, in der es angeblich spuken soll und hier soll eine junge Frau verschwunden sein.

  6. Taut sagt:

    Wimmelbilder haben mir gefallen, auch die Minigames waren okay, und dem Spiel lag ein gewisser logischer Aufbau zugrunde, der mir bei anderen Spielen schon öfter mal gefehlt hat. Auf einer weiteren Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen. Rated 4 von 5 von Natajolly aus Ich finde es gut Man ist sehr schnell durch.

  7. Zoloshakar sagt:

    Er meint mit Hypnose kommen die Erinnerungen zurück und wir driften dahin. Die Transport-Karte ist übersichtlich und arbeitet zuverlässig. Das war ziemlich daneben. Alle WB werden nur 1-Mal gespielt. Auf einer weiteren Karte müssen wir unentdeckt an sich drehenden Scheinwerfern vorbei schleichen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *